Am vergangenen Wochenende stand für unsere A Jugenden der SG Allmend die letzten Saisonspiele in der Saison 2021/2022 auf dem Programm. Nachdem die beiden vorherigen Spielzeiten abgebrochen wurden, konnte man nun endlich wieder eine Saison zu Ende spielen. Vor der Saison fand man eine komplett neu zusammen gestellte Mannschaft vor. Die Teams des SC Reute und der SG Wasser/Kollmarsreute spielten hierbei erstmal zusammen. So war für das Trainerteam um Moh Omairat, Dietmar Neb, Chris Weseloh und Oliver Saier auch von Anfang an klar, dass der Trainingsbetrieb gemeinsam durchgeführt werden würde. So schaffte man es schnell, dass Team als Einheit zusammen zu führen, was der Grundstein für das Abschneiden in der abgelaufen Saison war.



Die SG Wasser/Kollmarsreute bietet Spitzenreiter Wolfenweiler/Schallstadt die Stirn, verliert aber am Schluss deutlich

Am Vergangenen Sonntag empfing die SG Wasser/Kollmarsreute den Tabellenführer FC Wolfenweiler/Schallstadt. „Aufstiegsgarant gegen Abstiegskandidat“ hießen die Vorzeichen, weshalb die SG auch befreit und mutig aufspielen konnte. Mit einem offensiv ausgerichteten Spielsystem versuchte man Wolfenweiler direkt von Minute Eins an die Stirn zu bieten.

am vergangenen Wochenende musste sich die SG Wasser/Kollmarsreute zu Hause gegen den SV Biengen mit 2:3 geschlagen geben. Eine 2:0 Halbzeitführung reichte nicht um zu Hause drei Punkte einzufahren.

Bei eisigen Temperaturen entwickelte sich von Anfang ein kämpferisch geprägtes Fußballspiel.
Nach schöner Kombination über Mangu, Althauser und Hajdari konnte die SG dann in Führung gehen. Hajdari ließ dem Gästeschlussmann mit seinem Flachschuss ins lange Eck keine Chance. Danach übernahm die SG die Kontrolle über das Spiel und hatte weitere Chancen, um auf 2:0 zu erhöhen. Letztendlich war es Hepp, der mit einem direkten Freistoß die Führung ausbauen konnte. Umso bitterer war es, dass Hepp nach einem ungestümen Zweikampf zur Halbzeit verletzt ausgewechselt werden musste. Für ihn kam Gutjahr in die Partie, der nach Corona-Erkrankung zum ersten Mal wieder im Kader stand.

 
Am vergangenen Sonntag konnte die SG Wasser/Kollmarsreute beim Favoriten Solvay Freiburg dank einer enorm couragierten Leistung zum zweiten Mal hintereinander drei Punkte einfahren. Wie schon Letzte Woche siegte das Team um Trainer „Gjun“ Haxhija mit 2:1.
Gordijenko (Krank), J. Müller (Knie), Gutjahr (Krank), Essig, Rubione und Wunderle (Krank) fehlten der SG an diesem Wochenende.

Zusätzliche Informationen